Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 23. Oktober 2013

eine "Bewertung" zum TietjeGutachten die mich per mail erreichte....

eine "Bewertung" zum TietjeGutachten die mich per mail erreichte....

"....das es eine völkerrechtliche Regel geben soll, wonach Gläubiger von Staatsanleihen an einer Umschuldung mitzuwirken haben ist absurd. So etwas zu behaupten dreist......"



es spricht mir irgendwie aus dem Herzen....aber auch aus dem Verstand....
 

Kommentare:

  1. mein Verstand hat immerhin dazu ausgelangt das Gutachten sehr früh auf meiner Festplatte les- und kopierbar zu haben....

    ob mein Verstand dazu auslangt das "Gutachten" zu verstehen...liegt wohl eher an den verqueren Argumentationslienien der 3 Schriftsteller....

    AntwortenLöschen
  2. Nun, ob da sehr viel Verstand dazu erforderlich ist ein Schriftstück "sehr früh" auf eine Festplatte zu bannen lass ich mal dahingestellt.
    Aber jetzt können Sie doch mal zeigen, ob es auch dazu langt eigenständig was zu Papier zu bringen und das Gutachten zu widerlegen.
    Bisher haben Sie doch immer nur als copy and paste Spezialist geglänzt .
    Also: dann mal ran und statt durch willkürliche und haltlose Anzeigen zu glänzen, endlich mal was Produktives zur Sache gegen Argentinien beitragen und dass dann hier einstellen.
    Aber wahrscheinlich müssen auch dieses Mal wieder andere die Kohlen aus dem Feuer holen.

    AntwortenLöschen
  3. na du anonymer poster, weshalb auf einmal in der Sie-Form.....

    Für solche Arbeiten habe ich einige Anwälte an Hand.....

    AntwortenLöschen
  4. Ja genau, Ihre "Spezialisten". Die haben Sie "an Hand". Lol.

    AntwortenLöschen
  5. na ich glaube die sind, was Sovereigns anlagt ganz gut im Bilde

    AntwortenLöschen
  6. Na das ist doch schön, dann können wir ja sicher bald an dieser Stelle lesen, was diese "Spezialisten" zu dem Gutachten zu sagen und zu erwidern haben.
    Da Sie Ihre Leserschaft ja sonst auch immer "auf dem Laufenden" halten, selbst wenn es nur der Denunziation anderer Personen dient, wird eine solche für die Sache der Inhaber von defaultierten Staatspapieren wichtige Stellungnahme Ihrer "Spezialisten" sicher auch veröffentlicht werden.
    Frage am Rande: Wer bezahlt denn all diese "Spezialisten" ? Sicher Ihre Frau, die soll ja ein extrem "glückliches Händchen" mit Edelmetallen haben.Lol.

    AntwortenLöschen
  7. na du "Super"anwalt, vielleicht must du doch selbst arbeiten und gucken das nicht zuviele Mandanten abspringen....

    ich denke nur an den aus deiner unmittelbar Nachbarschaft für den du ohne seine Zustimmung bereits eine pari passu Klage eingereicht hast die du dann wieder zurücknehmen musstest...

    oder den Fall wo du durch überrissenen Honorarforderungen eine Mandanten verlosen hast dem für etwa 1 Million Bonds widerrechtlich in Frankfurt gelocht wurden....

    usw...

    kann fortgesetzt werden und wird dokumentiert....

    AntwortenLöschen